Kunsthalle Arnstadt

Galerie für zeitgenössische und moderne Kunst

Mischung aus Surrealismus und Realismus

Thüringer Allgemeine am 27.01.2014:

Arnstadt (Ilmkreis). Die neue Ausstellung in der Kunsthalle Arnstadt zeigt Arbeiten des Leipziger Malers Michael Kunert.

Michael Kunert

Die Ausstellung in der Kunsthalle in Arnstadt mit Werken des Leipziger Malers Michael Kunert (im Bild) wurde am Samstagabend eröffnet. Foto: Marco Schmidt

Eigentlich war Michael Kunert nur ein Ersatz für seinen ehemaligen Kommilitonen Detlef Liefertz. Der wollte seine Bilder in der Kunsthalle in Arnstadt ausstellen, musste aber kurzfristig absagen. weiter mit “Mischung aus Surrealismus und Realismus” »

Kein Kommentar

Michael Kunert – Malerei

Ausstellung der Kunsthalle Arnstadt vom 25.01. – 23.03.2014

mkunert_aufhalbenwege

Michael Kunert
Auf halben Wege, 120x70cm

 

Michael Kunert (Leipzig) – Malerei

 

Eugen El über den Maler Michael Kunert, anlässlich der Ausstellung in der Frankfurter Galerie Art Virus:

Michael Kunert ist ein Künstler, der zuerst scheu erscheinen mag, doch scheut er sich nicht, kontroverse Dinge auszusprechen. Kunerts Stadtlandschaften und die Figuren, die diese bevölkern, lassen an die Weimarer Republik, an Max Beckmann denken. Die Kälte der Stadt und ihr maschineller Betrieb sind allgegenwärtig in Kunerts Malerei. Männer mit steifem Hut, bei denen man nicht weiß, ob sie Bürger sind oder Agenten einer wachsamen Macht: Diese Figuren könnten dem Film Noir entsprungen sein. Oder auch unserer Gegenwart, die fast unbegrenzte Möglichkeiten der Überwachung bietet. Michael Kunerts Bilder erinnern uns an die Gleichzeitigkeit der Sinneseindrücke, die uns in der Stadt begegnet. Verschärft noch durch die potenziell permanente mobile Kommunikation, die unsere Wahrnehmung der Welt geradezu zersplittern lässt.

Austellungseröffnung am Sonnabend, dem 25. Januar 2014, 20:00 Uhr

Website Michael Kunert

 

 

Kein Kommentar

Michael Kunert

Biografie

Petersdorff

1954 geboren in Leipzig
1971 – 1973 Lehre zum Industriebuchbinder
1978 – 1983 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, bei Prof. D. Burger und H. Ebersbach
seit 1983 frei-schaffend
1985 – 1987 Zusatzstudium in den druckgrafischen Werkstätten der HGB Leipzig
1987 Reise nach Island
1988 Reise in die BRD zur Triennale der Zeichnung in Nürnberg
1989 Studienreise nach Havanna
1990 Vierwöchiger Arbeitsaufenthalt beim Kunstverein Kehdingen, Freiburg/E.
1993 Eduard Barheer-Stipendium Hamburg
1995 Symposium, Inter-Print, Banska Bystrica, Slowakei. Heute lebt und arbeitet Michael Kunert in Leipzig.

Webseite

Werkstandorte

  • Lindenau-Museum, Altenburg
  • Kunsthalle, Bremen
  • Sammlung Schreiner, Berlin
  • Brandenburgische Kunstsammlung, Cottbus
  • Sächsische Landesbibliothek, Dresden
  • Kupferstichkabinett, Dresden
  • Deutsche Bank, Frankfurt/Main
  • Dresdner Bank, Frankfurt/Main
  • Sparkassenstiftung Niedersachsen, Hannover
  • Emscherthal Museum, Herne
  • Deutsches Buch- und Schriftmuseum, Leipzig
  • IKB Bank, Leipzig
  • Kunstsammlung der Sparkasse, Leipzig
  • Regierungspräsidium, Leipzig
  • Museum der bildenden Künste, Leipzig
  • Ludwig-Institut, Oberhausen
  • Klingspor-Museum, Offenbach/M.
  • Museum Modern Art Gallery, Reykjavik
  • Kunsthalle, Rostock
  • Kulturstiftung, Rügen
  • Städtisches Museum, Schwerin

Ein Kommentar