Kunsthalle Arnstadt

Galerie für zeitgenössische und moderne Kunst

Ausstellung mit Fotos von Matthias Creutziger in Arnstädter Kunsthalle

In verschiedenen Fotoserien hat Matthias Creutziger auch Modepuppen ins Visier genommen. Diese Fotos und viele andere sind in der Ausstellung in der Kunsthalle in Arnstadt noch bis zum 18. Dezember zu sehen. Foto: Hans-Peter Stadermann (TA)

(TA) Wie in der Kunsthalle Arnstadt nicht unüblich, begann die Ausstellungseröffnung erst etwa 40 Minuten später. Umso besser, denn so war genügend Zeit, ein schmackhaftes Bier zu erwerben und so bewaffnet noch vor der Laudatio die ausgestellten Fotos in Ruhe zu betrachten. weiter mit “Ausstellung mit Fotos von Matthias Creutziger in Arnstädter Kunsthalle” »

Kein Kommentar

Matthias Creutziger

Matthias Creutziger

1951 in Härtensdorf/Sachsen geboren

1958-70 Grundschule, Mittlere Reife in Reinsdorf/Sachsen,

Maurerlehre, Facharbeiterabschluss, Abitur

1966-76 Schlagzeuger unterschiedlicher Rock- und Bluesbands

1970-73 Hochbaustudium in Dresden und Cottbus

1973-83 Bauingenieur, Kraftwerksanlagenbau Radebeul

1976 erste Texte über Jazz für DIE UNION, Dresden

1979 erste Fotos von Jazzmusikern für DIE UNION

1981-87 Organisation von Jazz- und experimentellen Konzerten in Dresden und Meißen

1980-83 Herausgeber des DDR-Jazzkalenders

1983 erste Fotos für die Dresdner Philharmonie und die Staatskapelle Dresden

seit 1983 freiberuflich tätig

1983-88 ständiger Porträt- und Dokumentationsfotograf für Deutsche Schallplatten Berlin, Philips, EMI, CBS/Sony für Musikproduktionen;

Mitglied der Arbeitsgruppe Theaterplakat am Staatsschauspiel Dresden

seit 1984 Zusammenarbeit mit Grafikern und Malern, Beteiligung an grafischen Editionen mit Originalfotos und Fotoüberarbeitungen

seit 1984 Fotoausstellungen, Ausstellungsbeteiligungen

Mai 1988 Übersiedlung nach Hannover

1989 Auftragsfotograf des Kölner Rundfunk Sinfonie Orchester, des TRANSFER – Projektes in Hannover

1989 Berufung in die Gesellschaft für Photographie Köln

1989-91 Referent für Jazz, Landesmusikrat Niedersachsen

seit 1989 ständige Zusammenarbeit mit der Konzertreihe “Hohe Ufer” und dem “Tanztheater im Hof” in Hannover

1990 Umzug nach Mutterstadt bei Ludwigshafen

1991-93 Fotograf des Theaters der Stadt Heidelberg

seit 1992 Aufträge für Schwetzinger Festspiele, Musikfestspiele Dresden, Musica Nova Gießen, Philips Classics Baarn, Dresdner Philharmonie, Jazzinstitut Darmstadt u.a.

seit 1992 ständiger Fotograf für das Zentrum für zeitgenössische Musik Dresden

seit 1994 Hausfotograf des Theaters im Pfalzbau Ludwigshafen

seit 1994 Organisation von Foto-, Plakatausstellungen und Konzerten für die Städte Ludwigshafen und Dresden

1997-98 Auftrag 450 Jahre Staatskapelle Dresden

1998-99 Auftrag 25 Jahre Landesjugendorchester Rheinland-Pfalz

Ein Kommentar

Jazz und andere Welten

Matthias Creutziger, Fotografie
Ausstellungseröffnung mit Helmut Joe Sachse, Gitarre-Solo
Dauer der Ausstellung: 5. Nov. – 18. Dez. 2011

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonnabend dem 5. November 2011 um 19.30 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die Kunsthalle Arnstadt ein.

Laudatio: Dr. Erik Lüddecke weiter mit “Jazz und andere Welten” »

Kein Kommentar

Jazz und andere Welten

Matthias Creutziger

Matthias Creutziger, Fotografie

5. Nov. – 18. Dez. 2011

Matthias Creutziger ist seit 2003 als Fotograf an der Sächsischen Staatsoper Dresden (Semperoper) tätig. Als freier Musik- und Theaterfotograf arbeitete er zuvor für das Dresdner Zentrum für zeitgenössische Musik, das Theater der Stadt Heidelberg, das Theater im Pfalzbau Ludwigshafen, die Schwetzinger Festspiele, das Staatsschauspiel Dresden und die Sächsische Staatskapelle Dresden. Seine zahllosen Jazzfotos haben ihn seit Jahrzehnten in ganz Europa und auch in den USA bekannt gemacht.
Matthias Creutziger gestaltete bisher mehrere Künstlerbücher und weit über sechzig Personalausstellungen in Deutschland, Polen, Österreich und Slowenien. Seine Fotos wurden in Klassik-, Jazz- und Theaterzeitschriften und Zeitungen vieler Länder der Welt publiziert.

Klara

Creutzigers Kunst ist auch eine Kunst des Illusionierens; als Theaterfotograf ist er wie kaum ein anderer fähig, Inszeniertes mit Expressivem, und als Musikfotograf Psychisches mit Statischem zu verbinden. Damit ist Creutzigers Kunst weit mehr als lediglich geschicktes Abbilden – durch die Schaffung einer Illusion desillusioniert er menschliche Sehnsüchte.
1989 wurde Creutziger in die Deutsche Gesellschaft für Photographie (Köln) berufen. 2001 erhielt er den 1. Preis der Gesellschaft für Fotografie, Berlin.

Ein Kommentar