Kunsthalle Arnstadt

Galerie für zeitgenössische und moderne Kunst

Lisa Stöhr und Erik Buchholz – Funde (Malerei – Zeichnung)

Eine Ausstellung in der Kunsthalle Arnstadt
vom 20. Februar – 10. April 2016
Vernissage am 20. Februar 2016, 20:00 Uhr

Lisa Stöhr, Malerei Zeichnung.

lisastoehr

Hier treffen hochsensible Zeichnungen auf farbintensive Malereien. Beide Genres transportieren innere und äußere Bilder. Die Adamski- und Baselitz-Schülerin hat eine eigene Figuration entwickelt, die in einem Zwischenreich feingespinnstige Existenzen begründet sind. weiter mit “Lisa Stöhr und Erik Buchholz – Funde (Malerei – Zeichnung)” »

Kein Kommentar

TRAK Wendisch, Malerei – Skulptur

Eine Ausstellung in der Kunsthalle Arnstadt
vom 26.April – 28. Juni 2015
Vernissage am 25. April 2015, 20:00 Uhr

TRAK Wendisch gilt als einer der vielseitigsten Künstler der Gegenwart. Die Kunsthalle Arnstadt zeigt vom 25. April bis zum 28. Juni eine Ausstellung mit Malerei und Skulpturen des Künstlers.

TRAK Wendisch, Jahrgang 1958, setzte sich lange Zeit als Bildhauer, Maler und Zeichner mit dem Menschenbild auseinander. weiter mit “TRAK Wendisch, Malerei – Skulptur” »

Kein Kommentar

Wintersalon, Salon Nr. 2 geht zu Ende

Finissage in der Kunsthalle Arnstadt

Zur Finissage am 19. April von 14.00 – 18.00 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein. weiter mit “Wintersalon, Salon Nr. 2 geht zu Ende” »

Kein Kommentar

Neuhäuser & Neuhäuser – Malerei und Skulptur

Ausstellung der Kunsthalle Arnstadt vom 13.09. – 26.10.2014
Vernissage am 13.09.2014, 19:30 Uhr

malerei und skulptur
mondgarten. abendland
kunsthalle arnstadt

Manfred Josef Neuhäuser: Malerei
Barbara Magdalena Neuhäuser: Skulptur
www.neuhaeuserkunst.de

Neuhäusers im Doppelpack – eine Premiere

Sie – ausstellungserfahren, international, künstlerisch aktiv in der Skulptur mit den verschiedensten Materialien, bevorzugt Stein, aber auch auf die Fläche gehend, zeigt in der Kunsthalle Arnstadt als Hauptwerk die drei- bis siebenteilige Skulpturengruppe „mondphase“ ( göttinnen ) von 2012, Pappelholz, schwarz gebrannt, schmale geheimnisvolle Stelen mit einer Höhe von bis zu 240 cm.

Barbara Magdalena Neuhäuser - Mondphase

Barbara Magdalena Neuhäuser – Mondphase

Er – seit mehr als 40 Jahren im Bildnerischen tätig, im Ausstellungsbetrieb sehr zurückhaltend, zeigt ganz neue großformatige aber auch frühere Arbeiten in Öl mit Pigmenten und Füllstoffen, zwischenweltlich in expressivem Duktus, ausdrucksstarke und innerlich berührende Farbklänge.

Manfred Josef Neuhäuser - Nach dem Regen

Manfred Josef Neuhäuser – Nach dem Regen

Kein Kommentar

Detlef Lieffertz und Matthias Steier – Malerei

Ausstellung der Kunsthalle Arnstadt vom 05.04. – 22.06.2014

Geschichtete Leidenschaften

Fast 31 Jahre nach ihrer gemeinsamen Diplomausstellung in der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig treffen Werke von Detlef Lieffertz und Matthias Steier in der Kunsthalle Arnstadt erstmals wieder aufeinander. Gemeinsamkeiten zwischen beiden Autoren gibt es in der Bildfindung mit historischen Zitaten und aktuellen Anspielungen. Unterschiede zeigen sich augenscheinlich in der Vortragsweise. Zwischen Liebe und Tod begegnen sich unter anderem Anatomiefiguren, Äpfel, römische Brunnen, das Völkerschlachtdenkmal, Stiere und jede Menge tanzende Grazien.

Das sollte spannend werden wie auch die Laudatio aus berufenem Munde von Kunstwissenschaftler Herbert Schirmer.

Ausstellungseröffnung: Sonnabend 5. April 2014 um 20:00 Uhr

Matthias Steier Wasserspiel

Matthias Steier: Wasserspiel

Detlef Lieffertz

Detlef Lieffertz: Tod einer Narrenkappe

Kein Kommentar

Michael Kunert – Malerei

Ausstellung der Kunsthalle Arnstadt vom 25.01. – 23.03.2014

mkunert_aufhalbenwege

Michael Kunert
Auf halben Wege, 120x70cm

 

Michael Kunert (Leipzig) – Malerei

 

Eugen El über den Maler Michael Kunert, anlässlich der Ausstellung in der Frankfurter Galerie Art Virus:

Michael Kunert ist ein Künstler, der zuerst scheu erscheinen mag, doch scheut er sich nicht, kontroverse Dinge auszusprechen. Kunerts Stadtlandschaften und die Figuren, die diese bevölkern, lassen an die Weimarer Republik, an Max Beckmann denken. Die Kälte der Stadt und ihr maschineller Betrieb sind allgegenwärtig in Kunerts Malerei. Männer mit steifem Hut, bei denen man nicht weiß, ob sie Bürger sind oder Agenten einer wachsamen Macht: Diese Figuren könnten dem Film Noir entsprungen sein. Oder auch unserer Gegenwart, die fast unbegrenzte Möglichkeiten der Überwachung bietet. Michael Kunerts Bilder erinnern uns an die Gleichzeitigkeit der Sinneseindrücke, die uns in der Stadt begegnet. Verschärft noch durch die potenziell permanente mobile Kommunikation, die unsere Wahrnehmung der Welt geradezu zersplittern lässt.

Austellungseröffnung am Sonnabend, dem 25. Januar 2014, 20:00 Uhr

Website Michael Kunert

 

 

Kein Kommentar

Reiner Ende – Zeichnungen

Ausstellung der Kunsthalle Arnstadt vom 14.04. – 23.06.2013

Reiner Ende - Bürolicht

Reiner Ende – Bürolicht

Vernissage am Sonnabend, dem 13. April 2013, um 20:00 Uhr
Musik: Experium
Angelhäuserstraße 1, 99310 Arnstadt weiter mit “Reiner Ende – Zeichnungen” »

Ein Kommentar

Selbst: Freie Bilder und Möbel von Christoph Hodgson

Ausstellung der Kunsthalle Arnstadt vom 20.01. – 24.03.2013

chodgson

Vernissage am 19.01.2013, 19:00 Uhr, Sektempfang mit kleinem Imbiss
Einführendes Gespräch mit Rolf Huber.
Musikalische Begleitung der Gruppe Experium

Der amerikanisch- deutsche Künstler Christoph Hodgson, der seit 12 Jahren in Arnstadt wohnt, präsentiert erstmalig in der Kunsthalle Arnstadt Arbeiten, die nicht als Auftragswerke entstanden sind. weiter mit “Selbst: Freie Bilder und Möbel von Christoph Hodgson” »

Kein Kommentar

private moments

Malerei und Fotografie von Gerd Mackensen und Max Marck

06. November – 17. Dezember 2010

Mackensen

Mackensen

Eröffnung am 06. November 2010, 19:30 Uhr
Laudatio: Nadine Steinacker, Kunsthistorikerin
Musik: Dorsten Klauke

Kein Kommentar

THITZ

Bags in Arnstadt
Malerei, Tüteninstallation und Arbeiten auf Papier

15. Januar – 27. Februar 2011

THITZ Webcity 2009

THITZ Webcity 2009

Eröffnung am Sonnabend, 15. Januar 2011 um 19.30 Uhr
Dorsten Klauke interpretiert das Tüvertimento für Piano in Es-Dur.
Jörk Rothamel gibt ein bagosophisches Presto.

 

Kein Kommentar