Kunsthalle Arnstadt

Galerie für zeitgenössische und moderne Kunst

Thomas Wolf


Biografie
1967 in Weimar geboren
1988 – 1993 Fotografiestudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, bei Prof. Peter Pachnicke
1993 Diplom bei Prof. Timm Rautert
1994 Nachwuchsförderpreis der Wüstenrot Stiftung für Dokumentarfotografie
1996 Arbeitsstipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin
Thomas Wolf arbeitet freischaffend in Gotha

Arbeiten in Sammlungen:
Essen, Folkwang Museum Essen: Arbeit „Salz“, Förderpreis der Wüstenrot Stiftung für Dokumentarfotografie Cottbus, Brandenburgische Kunstsammlung
Cottbus: Fotodokumentation „Wittenberge“ für die Arbeitsgemeinschaft für Bildquellenforschung und Zeitgeschichte e. V.

wichtige Einzelausstellungen:
1993 Leipzig, Hochschule für Grafik und Buchkunst, „zeit-räume“
1995 Gotha, Galerie am Hauptmarkt
2000 Sonneberg, Comptoir Kunstmagazin, „Konversion“
2001 Oberhausen Ludwig Galerie, „Emscher“
2004 Oberhausen Ludwig Galerie, „Parkstadt Oberhausen“
2005 Oberhausen Ludwig Galerie, „Brückenlandschaft Emscherpark“
2007 Saarlouis, Haus Ludwig, Metamorphosen

Gruppenausstellungen:
1991 Bitterfeld, Galerie am Ratswall, „Das Bitterfeld“
1994 Mailand, Weltgaskongress Mailand, „Vor Ort“
1995 Berlin, Fotogalerie Helsingforser Platz, „Aufgabe“
1996 Ludwigsburg,Kunstverein,„Dokumentarfotografie Förderpreise 94/95“
1997 Berlin, Fotogalerie Helsingforser Platz, „Fotografie und Gedächtnis“
1999 Oberhausen,Ludwig Galerie , „Kunst setzt Zeichen“
2001 Dessau, Bauhaus, „East“
2004 Gelsenkirchen, Wissenschaftspark; „Pixelprojekt Ruhrgebiet“