Kunsthalle Arnstadt

Galerie für zeitgenössische und moderne Kunst

Manfred May


1948 geboren in Magdeburg

1967-71 Mathematikstudium in Magdeburg

seit 1967 künstlerische Entwicklung unter dem prägenden Einfluß von Christa-Maria Jeitner und Franz Johannknecht

1972-78 Arbeit als Redakteur und Therapeut)

seit 1978 freischaffend als bildender Künstler

1978 erste Papierobjekte (zu Paul Celan, Nelly Sachs)

1982 erste plastische Objekte (Tagebuch des Petter Moen)

1983 erste Rauminstallation (Hommage à Bobrowski)

1998 Katalogstipendium des Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur

1999 Stipendium und Aufenthalt im IAAB-Atelier Basel

2005-2007 künstlerische Leitung EINSCHLUSS 1 -3, Erfurt Arbeitsaufenthalte in Albanien, Ungarn, Schweiz lebt und arbeitet in Benshausen/Thüringen