Kunsthalle Arnstadt

Galerie für zeitgenössische und moderne Kunst

Johannes Heisig


Vita:
1953 in Leipzig geboren
1971 Abitur
1971 – 1973 Biologiestudium
1973 – 1977 Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
1974 – 1979 Lehre bei Bernhard Heisig
1978 – 1980 Meisterschüler bei Gerhard Kettner an der Hochschule für Bildende Künste Dresden
1979 – 1980 Zusatzstudium an der F + F Schule für experimentelle Gestaltung Zürich
1980 Lehrtätigkeit an der HfBK Dresden
1984 – 1988 Vorsitzender der zentralen Arbeitsgruppe Junge Künstler im VBK – DDR
1988 Mitglied des Präsidiums
1988 Berufung zum ordentlichen Professor
1989 Austritt aus allen Gremien des VBK – DDR
1989 Wahl zum Rektor der HfBK Dresden
1990 Gründungsmitglied des neuen Sächsischen Kunstvereins des Förderverein für eine Europäische Werkstadt für Kunst und Kultur Hellerau, Arbeitsgruppenleiter bei der Gründungskonferenz der European League of Institutes of the Arts, Amsterdam
1991 Rücktritt vom Amt des Rektors, Aufgabe des Lehramts an der HfBK Dresden, seitdem freischaffend in Dresden
1991 Gastseminare an Hochschulen in Trondheim, Norwegen, Dortmund, Hamburg
seit 1994 Atelier in Berlin

Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland und Werke im öffentlichem Besitz.

Ausstellung in Arnstadt:
2003

Website