Kunsthalle Arnstadt

Galerie für zeitgenössische und moderne Kunst

Bachläufe – Johann Sebastian Bachs Spuren in der zeitgenössischen und modernen Kunst

Ausstellung in der Kunsthalle Arnstadt

 

 

 

Johann Sebastian Bach ist in der Musikgeschichte eine der herausragenden Figuren. Kein Musikschaffender kann sich den Einflüssen Bachs entziehen.

Schwierig wird es, wenn man sich eine Vorstellung über das Erscheinungsbild Bachs machen möchte, da es kaum historisch gesichert zuzuordnende Porträts gibt.

Wie sehen Künstler der Gegenwart diese Persönlichkeit? Welchen Einfluss haben seine revolutionären musikalischen Ideen auf die Kunst heute?

Um diesen Fragen nachzugehen, starteten der Kunstverein Arnstadt e.V., die Stiftung der Sparkasse Arnstadt- Ilmenau und die Sparkassen- Kulturstiftung Hessen-Thüringen einen gemeinsamen bundesweiten Aufruf. Dieser gab den Künstlern etwa 5 Monate Gelegenheit, sich – ohne Beschränkung der künstlerischen Ausdrucksmittel – mit der Person und dem Schaffen des großen Musikers auseinanderzusetzen.

Nach dieser Frist fand sich eine sechsköpfige Jury, bestehend aus Kunsthistorikern, Historikern und Künstler zusammen, um sich die 75 Bewerbungen anzusehen. Aus diesen Einsendungen wurden die Arbeiten von 18 Künstlern ausgewählt, die sich auf sehr unterschiedliche Weise dem Schaffen Bachs näherten.

Das Ergebnis ist eine sehr interessante Ausstellung, in der ungewöhnliche plastische Objekte, abstrakte sowie realistische Malerei und filigrane Zeichnungen zu sehen sind.

Eine Prämierung der Arbeiten wird von den renommierten Juroren, unter ihnen Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor der Kunstmuseen der Stadt Erfurt, sowie Jörg Hansen, Leiter des Bachhauses Eisenach, die gleichzeitig bei der Vernissage die Laudatoren sind, vorgenommen.

Die Vernissage findet am Samstag, dem 10. November 2012, um 20:00 Uhr in der Kunsthalle statt.

Die Prämierung der drei besten von der Jury ausgewählten Arbeiten, dotiert mit 3000, 2000 und 1000 Euro, erfolgt am Sonntag, dem 02. Dezember 2012 während einer Matinee um 11:00 Uhr. Die Prämierung wird musikalisch umrahmt von den „Friedelios“ und „Experium“.

Die Ausstellung ist bis zum 16.12.2012 zu sehen.

Schlagwörter: , ,  

Veröffentlicht unter Aktuell von Dorsten Klauke am 3. November 2012 um 09:36.

Ein Kommentar